Ärger loswerden!!!!

In der Perlen Poesie Nr. 7 habe ich eine Anleitung für Filzarmreifen
gefunden, aber man sollte sich nicht auf eine Anleitung verlassen sondern
seinen Bauchgefühl folgen.

Also ich meine Lieblingsfarbe genommen wer mich kennt weiß das das lila
ist. Ich habe an die Anleitung der Designerin gehalten, bei stricken ist mir
aufgefallen das es ein Riesen Ding wird, aber man vertraut ja auf die Anleitung
und vielleicht filzt die Wolle sehr stark, aber was soll ich Euch sagen, es war
das gegenteil und ich hatte statt einem Filzarmreif ein Schweißband....soviel
zu einer Anleitung in der Perlen Poesie, es ist unverschämt finde ich so
was in einer Zeitung (die PP ist ja nicht gerade billig) zu veröffentlichen. 


Das ist das Ergebnis nach PP
soviel zu der Anleitung, ich könnte mich
.......ihr wisst schon was, meine schöne
lila Filzwolle.

Es gibt noch nette Perlerinnen die einem dann weiter helfen gell Irene,
ich habe dann Irene angeschrieben und sie schrieb mir dann ich soll
doch die Anleitung in die Tonne klopfen.

Irene schrieb mir dann wie ich es machen sollte und siehe da es klappte.
DANKE Irene für deine Hilfe.


Jetzt sind es auch Filzarmreifen und keine Schweißbänder.
Vielleicht sollte die Dame das mal überdenken.

Die PP werde ich nicht mehr kaufen wenn jedesmal Fehlerhafte
Anleitungen im Heft sind es war ja nicht die erste.  








Kommentare:

Christa hat gesagt…

Also sind die Anleitungen noch nicht besser geworden.Am Anfang waren ja auch ganz viele Fehler in der Poesie,darum habe ich das ABO gekündigt.
LG Christa

Gardyperle hat gesagt…

Es erging mir ähnlich mit der Anleitung der Filzarmbänder,aber ich fand diese Idee so gut und ich habe mich auch daran gemacht,ich möchte sagen,die Anleitung ist wirklich nicht gut,aber ich habe festgestellt,dass die Filzwolle sehr unterschiedlich ist.
Ich habe so lange experimentiert,bis ich die richtige Maschenanzahl gefunden habe.Auf meinem Blog kannst du das Ergebnis sehen!

It´s my Life hat gesagt…

Freut mich das es dann geklappt hat mit den Armbändern, die sind schön geworden.
Ja geärgert habe ich mich auch und habe ja die Dame von der Zeitung angeschrieben das die Anleitung nicht stimmen kann.
Vielleicht wäre es ja auch möglich gewesen in der folgenden Ausgabe den oder die Fehler zu korrigieren, aber bis heute habe ich nirgendwo was gelesen das die Anleitung falsch ist....ich finde das schade.

LG Irene

Janine hat gesagt…

Hallo!

Beruhigend zu wissen, dass man nicht die Einzige ist, die nach der PP-Anleitung ein Schweißband produziert hat. Meines ist gleich in die Tonne gewandert und ich habe mich wahnsinnig geärgert, über das ganze verpulverte Geld. Wenn Anleitungen zu geperlten Schmuckstücken nicht stimmen, kann man zumindest die Perlen nochmal nutzen, aber die Wolle ist futsch.
Ich habe nach der heftigen Preis-Erhöhung meine Konsequenz gezogen und die letzte PP nicht mehr gekauft.
Herzliche Grüße
Janine

Ut'm Strickbüddel hat gesagt…

Hallo Du,

Mir wäre es beinahe auch so gegangen, Aber das Irenchen hat sich dann meiner erbarmt und mir 4 Reifen geschenkt. Die PP würde ich mir nie kaufen. Für das Geld bekomme ich andere Zeitungen, die dann auch nicht so stinken.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass beim Perlen, Stricken und auserdem Frohe Ostern.

Gaanz liebe Grüße
Gabie

Meine Perlenwerke hat gesagt…

@Janine, das hat mich ja so geärgert weil ich einen ganzen Knäuel Filzwolle in die Tonne kloppen konnte.

@Irene
dank deiner Hilfe hat es geklappt.

@Gabie

für 15€ werde ich sie auch nicht mehr kaufen,

Ich wünsche Euch allen Frohe Ostern
Renate

LinkWithin

In Verbindung stehende Pfosten mit Thumbnails